Floppycontroller für 4 Floppys

Für den BIC, KC87/Z9001, Z1013*, LLC2*

* Bei Anpassung der Software für diese Computer

31.10.2016

 

Ich bin dabei einen Floppy-Controller für die Genannten Computer zu entwickeln, an den vier Floppys angeschlossen werden können. Die Leiterplattenabmessungen betragen 95x110mm. Zwischen zwei, auch unterschiedlichen Floppys, von denen eins das Startlaufwerk ist kann mit einem einpoligen Schalter umgeschaltet werden. Damit kann von Laufwerk A= 3 1/2 oder 5 1/4 "  gestartet werden.

Bei angeschlossenen 3 1/2 " Laufwerken kann auf der Leiterplatte ein Ready-Signal generiert werden, das durch die Drehung des Floppymotors getriggert wird.

Damit sind auch die noch gut erhältlichen PC-Floppys ohne Ready Signal brauchbar.

Die Adressauswahl ist voll ausdecodiert und für die verwendeten Computer, jeweils frei wählbar.  Es kann ein EFS Stecker 58 Polig A-B oder A-C, oder ein DIN-Steckverbinder A-C zum Anschluß verwendet werden.

Zwei Selectsignale von den vieren liegen immer an den selben Laufwerken an ebenso das Motor On Signal. Bei den tauschbaren Selectsignalen wird auch das Motor On Signal umgeschaltet.

Die Schaltung ist fertig, an der Leiterplatte arbeite ich.

Mit der Fertigstellung der Leiterplatten die ich vor dem Anbieten getestet habe stelle ich die Schaltung mit insgesamt 14 Schaltkreisen, einschliesslich  dem Floppy-Controller-Schaltkreis 8272A oder 765A hier auf meine Homepage.

Verwendete Schaltkreise:

1x 74LS00

1x 74LS02

1x 74LS06

1x 74LS08

1x 74LS14

1x 74LS32

1x 74LS74

1x 74LS85

1x 74LS138

1x 74LS139

1x 74LS175

1x 74LS193

1x 74LS241

1x 8272A oder µPD765A

Weitere Bauelemente:

4x BS170

4x BC547

4x 1N4148 oder SAY17

1x SIL 5/4-220R

1x SIL 5/4-330R

1x SIL 5/4-12K

1x 470R

4x 1,2K

1x 4,7K

2x 8,2K

1x 470pF

1x 1nF

2x 10nF

2x 10µF

1x Quarz 4,000MHz